Restaurant-Bar Unbar d’Calvache

Eine Bar und mehr ist die neue „Unbar“ von Jordi Calvache. Vor allem hat sie einen ungewöhnlichen Standort – mitten im Gewerbegebiet von Can Valero, wo ansonsten eher Fastfood oder frittierte Tiefkühlware an der Tagesordnung sind. Doch Calvache kocht frisch und schmackhaft. Der ehemalige Chefkoch vom Hotel Son Julia und Betreiber einer elaborierten Catering-Firma setzt mittags seinen Gästen für 9,50 Euro ein Menü vor, das es in sich hat (für fünf Euro mehr gibt es die schckere Business-Variante).

Täglich wird frische Ware verarbeitet. Der gebürtige Katalane will in seinem ersten eigenen Restaurant keine Luxusküche offerieren, sondern gute und bodenständige Küche mit durchaus anspruchsvollen, täglich wechselnden Speisen. Ausgefallen ist dafür das Ambiente des Lokals. Ehemals ein Lager, wurde daraus eine urbane Schönheit mit hohen Decken. Der dreieckige Grundriss bietet in einer Ecke nicht viel, aber offenbar ausreichend Platz für eine offene Küche.

An einer Wand strahlen fünf fantasievolle, türgroße Gemälde des angesagten Künstlers Antonio Fernández Coca, der auch schon etliche Klinikwände (u.a. in Son Espases) verschönert hat. Dazu eine edle Theke, goldene Lampen und eine Terrasse. Aktuell ist die „Unbar“ nur tagsüber geöffnet, aber demnächst ist geplant, auch an manchen Abenden zu öffnen.

Adresse: Camí de Jesus 64, Palma
Tel.: 971 254 139
Küchenstil: mediterran
Hauptgerichte: Menü für 9,50 Euro, Businessmenü für 14,50 Euro
Öffnungszeiten: 9-18 Uhr
Geschlossen: Sonntag
Kreditkarten: Visa, Master, EC

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide