Restaurant Basmati

Eine Reise nach Indien. Die kann jeder machen, wenn auch nur für einen Abend, wenn er ins „Basmati“ essen geht. Neben der schönen authentischen Dekoration mit Holzarbeiten, Gemälden, Kerzen und Blumen, betört Besitzer Shahin Awal die Gäste mit seinen Speisen und verzaubert sie mit seinem Lächeln. Für den immer freundlichen Chef, seinen Bruder und seine zwei Cousins ist Herzlichkeit das A und O. Aber auch kulinarisch kommt man im “Basmati” in Palma absolut auf seine Kosten.

Gute Grundprodukte, auch ökologische, werden verwendet. Geboten wird mittags ein Menü für 15 Euro, abends vor allem ein exquisites Degustationsmenü für knapp 30 Euro, welches häufig wechselt. Dafür gibt es zwei Vorspeisen, vier Currygerichte, ein Dessert und das fantastische pan neschwari (Brot mit Rosinen-Kokos-Honigmasse gefüllt). Dazu Wein und Wasser. Shahin kocht nicht einen Stil, sondern die verschiedenen indischen und bangladeshischen Küchentraditionen spiegeln sich in seinen Speisen wider. Seit er 16 ist, steht er am Herd und experimentiert mit Kräutern, kocht aber nicht zu scharf, denn er berücksichtigt den etwas anderen Geschmack der Europäer. Die vielen treuen Stammgäste zeugen von der Qualität des „Basmati“.

Adresse: C/. Santa Catalina de Siena 2 (Los Geranios-Passage), Palma
Tel.: 971 710 387
Küchenstil: indisch
Hauptgerichte: ab 10 Euro, Mittagsmenü 15 Euro, Degustationsmenü 28 Euro
Öffnungszeiten: 13-15.30 Uhr, 20-23.15 Uhr
Geschlossen: Sonntag
Sitzplätze: Innen 40
Kreditkarten: Visa, Master, EC, American Express

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide