Restaurant Essència Art

Das Wesen der Dinge und die Kunst. Der Uropa, die Oma, die Mutter – alle waren Gastronomen. Logisch, dass der Chilene Claudio Vargas diese Gene nicht verleugnen kann. Will er auch garnicht. Stattdessen verwöhnt der ehemalige Fußballer seine Klientel mit ungewöhnlichen Kompositionen, sucht das Essentielle der Speisen, mixt und verbindet die verschiedensten Aromen. Da wird Kokos mit Fisch kombiniert, Wasabi mit Püree, Koriandercreme mit Straußenfleisch und Veilchen mit Panacotta-Crème.Vor elf Jahren kam er auf die Insel, im Herbst dann endlich die Selbständigkeit im eigenen Restaurant: „Essencia Art“ im Santa Catalina-Viertel in Palma.

Er kocht ein wenig anders als andere. Vorzugsweise gibt es Menüs. Mittags für 11,90 Euro, abends drei Gänge für 19 Euro, vier für 25 Euro. Auch seine Gerichte betitelt er poetisch wie z.B. „Träume an einem Herbstabend“ – dahinter verbirgt sich ein Duo von der Ente mit süßem Orangenchili, Auberginen-Süßkartoffel-Timbale und Amaretto-Schaum. Wow. Das Ganze für 15,50 Euro.

Zudem gibt es im Essencia fantasievolle Pinchos wie „Vollmond über der Tramuntana“, den er bei der TaPalma 2011 servierte. Da schwebt förmlich das Essen über dem Teller und sieht aus wie ein Kunstwerk. Die übrigens auch in Bildform an seinen Wänden hängen. Regelmäßig wechseln die Aussteller.

Adresse: C/. Cotoner 27, Palma
Tel.: 971 577 039
Küchenstil: mediterran-fusion
Durchschnittspreise: Drei Gänge für circa 25 Euro
Hauptgerichte: 13-17 Euro
Öffnungszeiten: 13-15.30 Uhr, 19.30-23.30 Uhr
Geschlossen: Montag

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide