Restaurant Mesón la Rueda

Südamerika-Feeling in Génova. Inmitten der bekannten Grill-Restaurants á la „Mesón Can Pedro“, wo Fleisch vom Grill oder Muscheln die Renner sind, hat sich seit 14 Jahren das „Mesón la Rueda“ beständig seinen Platz bei Genießern erobert. Der Chilene Rodolfo Gomez und seine aus Russland stammende Partnerin haben das Lokal liebevoll und üppig mit Dekoration aus Südamerika bestückt. Da gibt es Bilder, Decken, Maiskolben, Kürbisse, unzählige Knoblauchstränge und vieles mehr. Dafür hat Gomez viel Geld ausgegeben – alles für die Gemütlichkeit. Auch die Musik unterstreicht das Latino-Feeling. Die Preise sind mittel, der Zulauf groß, daher ist eine Reservierung immer ratsam, ob für innen oder eine der beiden Außenterrassen.

Renner der Karte ist die Nummer 23, das Entraña (Zwerchfell) vom Rind mit Gemüse und Kartoffeln, serviert auf einer Platte mit Feuerstövchen darunter (17 Euro). Neun von zehn Gästen wählen dieses überaus zarte, tagelang in einer Geheim-Marinade seiner Großmutter eingelegte Fleisch. Aber auch das Roastbeef oder die Schweinerippchen sind delikat. Und die süße Torte mit viel Dulce de leche darf zum Abschluss auch nicht fehlen. Man hört übrigens auch viel Deutsch, denn speziell diese Gäste, vor allem Residenten, aber auch das fliegende Personal von Air Berlin, kommen häufig.

Adresse: C/. Rector Vives 5, Génova
Tel.: 971 403 360
Küchenstil: südamerikanisch
Hauptgerichte: 14-23 Euro
Öffnungszeiten: 19-24 Uhr, So auch mittags
Geschlossen: Montag

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide