Restaurant-Tapasbar Casa Manolo (Bodega Barahona)

Casa Manolo (Barahona) in Ses Salines, Foto: Zender

Speisen mit Kirchblick. Direkt neben selbiger sitzt man an den Außentischen der „Casa Manolo“ in Ses Salines. Eigentlich heißt das Lokal ja Bodega Barahona, aber seit vielen Jahren hat sich der andere Name eingeprägt – benannt nach dem rührigen Seniorchef. Auf der Terrasse und im unteren Raum, direkt vor der einladenden Tapas-Vitrine, werden vor allem die deliziösen kleinen Happen à la Knoblauch-Champignons, Artischockenherzen, Fleischbällchen oder Meeresfrüchtesalat verzehrt, für die das Lokal weit über die Ortsgrenzen hinaus bekannt ist. Vor allem Residenten und Touristen schlemmen hier regelmäßig die in drei verschiedenen Portionsgrößen angebotenen Tapas.

Die Dorfbewohner und Einheimischen jedoch verziehen sich in die oberen Gemächer und essen hier frischesten Fisch, denn dafür ist Manolo nicht nur bekannt, sondern gar berühmt. Ohne Reservierung läuft in diesem Familienbetrieb nahezu nichts. Das mussten auch schon Prinz Felipe samt Gattin Leticia spüren, die einst überaus kurzfristig unter falschem Namen anriefen und sich anmeldeten. Für sie gab es dann nur noch den Katzentisch am Ausgang, was der Chef natürlich „korrigierte“, als er sah, welche Gäste kamen.

Adresse: Plaça San Bartolomé (neben der Kirche), Ses Salines
Tel.: 971 649 130
Küchenstil: spanisch
Hauptgerichte: 12-30 Euro
Öffnungszeiten: Im Sommer Di nur abends, Mi-So 11-23 Uhr, sonst 11-23 Uhr (Küche mittags/abends)
Geschlossen: Montag, Ferien: November + Dezember

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide