Balearentag am 1. März

Balearentag Foto: Zender

Zum einen – Donnerstag ist inselweiter Feiertag. Also nicht vergessen einzukaufen, falls sie auf der Insel leben. Zum anderen – an diesem Feiertag erinnert die Insel an die Verkündung der Autonomie im Jahr 1983. Für den Balearentag wird in diesem Jahr auf Grund der Krise viel weniger Geld ausgegeben, dem Spaß tut das keinen Abbruch. Trotzdem gibt es viele Veranstaltungen.

So gibt es den schon legendären mittelalterlichen Kunst- und Handwerkmarkt am Paseo Sagrera bis zum Park Sa Faixina. Tage der offenen Tür gibt es in vielen Museen (inklusive der Fundación Miró), das Castell Bellver steht Besuchern kostenlos offen, ebenso wie das Parlament, das Consolat de Mar, der Almudaina-Palast und viele Galerien (diese jedoch am 2. März). Unterhalb der Kathedrale im Parc de Mar (Ses Voltes) finden zudem Konzerte statt: am Donnerstag singt Liedermacher Tomeu Penya (ab 20.45 Uhr), am Freitag sind Djs vom Radiosender Europa FM aktiv (ab 20 Uhr), am Samstag gibt es ab 17 Uhr Folkloretänze, bevor ab 21 Uhr Duran & Friends auftritt mit Biel Duran am Klavier. Und am Sonntag gibt es ab 12 Uhr ein Chorkonzert vor der La Lonja. Kinder und jung gebliebene Väter vergnügen sich im Hort del Rei mit einer großen Carrera-Rennbahn oder schauen am Donnerstag von 11-13 Uhr beim Steinschleudern zu (Parc de Mar) oder treten vormittags beim Fahrradtag in die Pedale (ab Consolat de Mar).

Das komplette Festprogramm finden Sie unter www.caib.es

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide