Calçotada in Andratx

 

Calçots. Foto: Laia Solanellas

Calçotada ? Da werden sich viele fragen, was das ist. Es ist nicht mallorquin, soviel ist klar. Sondern es ist ein katalanisches Gericht bzw. die Art, wie man dieses Gericht isst. Es geht um Lauchzwiebeln (Calçots), die über dem Feuer geröstet werden und dann anschließend entweder auf Zeitungspapier oder auf Dachziegeln serviert und gegessen werden. Auch dabei gibt es Besonderheiten zu berücksichtigen: Man zieht zunächst die verkohlte äußere Schicht ab, hebt die lange Zwiebel an und lässt sie von oben in den Mund gleiten.

Das Ganze ist eine große Sauerei, macht aber viel Spaß. Natürlich isst man nicht nur die Lauchzwiebeln, sondern diese tunkt man in eine spezielle Romesco-Sauce. Vorher wird normalerweise Salat serviert, anschließend noch Fleisch und Würste vom Grill mit Bohnen. Ein wirklich kommunikatives Essen für die ganze Familie, was auf der Insel nur in wenigen Lokalen angeboten wird. Am Sonntag (19. Februar) können Sie ab 13.30 Uhr im Kulturzentrum Sa Taronja in Andratx für 30 Euro (Kinder 12 Euro) eine Calçotada mitmachen und genießen. C/. Andalucia, Andratx. Tel.: 971 235 268

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide