Die Gärten der Familie March in Cala Ratjada

Cala Ratjada © Jens Bredehorn/pixelio.de

Die eindrucksvollen und wunderschön angelegten Gärten der auf Mallorca bekannten Familie March in Cala Ratjada können seit Mai letzten Jahres wieder besichtigt werden. Noch vor gut zehn Jahren, im November 2001, verwüstete ein starker Sturm die 60.000qm große Anlage, die mühsam wieder hergestellt wurde. 1915 kaufte der damalige Milliardär Juan March (zeitweise der sechstreichste Mann der Welt) die Gärten und ließ auf dem hügeligen Grundstück ein Sommerpalais für seine Frau bauen. Sie war es dann auch, die sich um die Gärten kümmerte und im Haus Mosaiken und Wandmalereien anbringen ließ. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde von der Familie March der Landschaftsarchitekt Montague Russell Page engagiert, der die Gärten neu gestaltete. Unter seinen Kunden befanden sich der Herzog von Windsor, der belgische König Leopold III, der Komponist William Walton oder der Modeschöpfer Oscar de la Renta.

Der Sohn von Juan March, Bartolomé March, ließ zusätzlich eine Skulpturensammlung aufstellen, die zum Teil von weltberühmten Künstlern stammt wie Henry Moore oder Auguste Rodin. Nach dem Wirbelsturm wurden viele der kostbaren Stücke nach Palma ins Museum „Palació March“ verbracht. Die Gärten jedoch wurden aufwändig in den fast alten Zustand versetzt, bis heute gibt es beispielsweise den Nutzgarten mit mallorquinischen Aroma- und Heilkräutern oder die romantischen Teiche. Zudem hat man von der Anlage einen wunderbaren Blick bis hinunter auf den Hafen von Cala Ratjada.

Die Winterzeiten (noch bis einschließlich April) sind wie folgt: Jeden Mittwoch (11 und 12.30 Uhr), Freitag (11 Uhr) und Samstag (11 und 12.30 Uhr) gibt es geführte Rundgänge für 3,60 Euro. Anmeldungen bitte unter 971 819 467 beim Tourismusbüro in Cala Ratjada.

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide