Spanische Sportler werden in Frankreich diffamiert

Satire hin, Satire her. Doch das, was im französischen Fernsehen Canal Plus+ jetzt gezeigt wurde, überschreitet die Grenzen des Anstands. Anlässlich des Dopingfalls Antonio Contador, einem spanischen Radsport-Idol, der aktuell wegen Doping zu einer zweijährigen Sperre verurteilt worden war, zeigte der französische Kanal in seiner Sendung „Les Guignols“ unter anderem Videos mit Puppen, die aussehen wie Tennisstar Rafal Nadal, Basketballspieler Pau Gasol und Torwart Iker Casillas, wie sie Verträge mit Spritzen unterschreiben. Ein weiteres Video zeigt einen deutlich erkennbaren Rafal Nadal, der an einer Tankstelle Wasser kauft, dieses trinkt, dann in den Tank seines Sportwagens uriniert und kurz nach der Weiterfahrt von Polizisten mit Tempo 280 angehalten wird. Dazu der Spruch: „Spanische Champions gewinnen nicht durch Zufall.“

Proteste allerorten: Nun haben die spanische Regierung, aber auch Rafal Nadal Beschwerde eingelegt. In der spanischen Medienwelt ist man entrüstet. Rächt sich da eine französische Sendung auf ungebührliche, ehrverletzende Weise, weil die Spanier im Sport so erfolgreich waren und sind? Neid ist nicht witzig.

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide