Verjazzte Klassik oder Rockabilly

Manfred Kullmann Trio in Son Bauló

Auf der Kulturfinca Son Bauló treffen sich am Sonntagnachmittag ab 17 Uhr die Freunde von gepflegter Musik mit dem Manfred Kullmann Trio. Neben Kullmann sind noch Toni Cuenca am Kontrabass und Julian Vaughn am Schlagzeug zu hören. Im Programm: klassische Musik à la Kullmann. Manfred Kullmann, der seit gut zehn Jahren auf Mallorca lebt, kann auf eine bewegte Vergangenheit zurückblicken: Er war Pianist der BigBand des Hessischen Rundfunks sowie Komponist, Arrangeur und Leiter diverser Orchester und Gruppen. Hinzu kommen Dozenturen an der Universität Mainz und der Musikhochschule in Frankfurt. Im Bereich des zeitgenössischen Jazz gibt es nahezu keine Größe, mit der Kullmann nicht zusammengearbeitet hat. Nennen könnte man beispielsweise die Count Basie BigBand, Stan Getz, Alphonse Mouzon, Billy Cobham, Chick Corea, Shirley Bassey, Albert Mangelsdorff und viele andere mehr. Für ihr Jazz-Repertoire ist das Trio schon lange bekannt, doch am heutigen Sonntag gehe es um verjazzte Adaptionen klassischer Themen. Fürs Konzert zahlt man 15 Euro. Wer anschließend zum Vier-Gang-Menü bleiben will, zahlt weitere 26 Euro. Son Bauló in Lloret de Vistalegre, Tel.: 971 524 206, www.sonbaulo.com

Als Kontrastprogramm gibt es Rockabilly im Vamp Café in Palma. Dort treten ab 22.30 Uhr die Blackcats auf. C/. Indústria 3 in der Mühle. Der Eintritt ist frei.

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide