Fira-Zeit auf Mallorca: Andratx und Santa Margalida

Dorf Andratx, Foto: Rathaus Andratx

Gleich in zwei Dörfern der Insel findet an diesem Wochenende eine typische „Fira“, also ein Dorffest, statt: in Santa Margalida im Nordosten und in Andratx im Südwesten.

In Andratx stehen Landwirtschaft und Handwerk im Mittelpunkt. Es wird einen Bio-Markt geben, man kann Kunsthandwerk erwerben, Pferdedressur-Vorführungen begutachten und andere Tiere, die ausgestellt werden. Ihr „Fifi“ könnte zudem beispielsweise einen Schönheitswettbewerb gewinnen. Dazu gibt’s natürlich viel gutes Essen, Trinken, Folklore, Tanz und Partystimmung.

In Santa Margalida sieht es sehr ähnlich aus. Der Schwerpunkt liegt dort aber zusätzlich auf dem Bereich erneuerbare Energien mit einer Demonstration innovativer Möglichkeiten am Sonntag. Auch in Santa Margalida werden Tiere vorgeführt, spezifisch zeigt ein Falkner seine Greifvögel und ihre Fähigkeiten. Außerdem gibt es Tanzaufführungen von Street Dance bis Folklore. Samstagabend sorgt die Tapas-Tour durch verschiedene Lokale für zufriedene Mägen mit Tapas für 1,50 Euro das Stück. Anschließend kann man ab 23.30 Uhr die große Black & Night-Party im Pub Es Colomer genießen.

Beide Ferias am Samstag und Sonntag in den Zentren der jeweiligen Dörfer.

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide