Der internationale Tag des Buches

Foto: Andrea Damm / pixelio.de

Ein Buch und eine Rose. Was diese Kombination wohl zu bedeuten hat… Ganz einfach, heute am 23. April ist Sant Jordi, ein katalanischer Festtag. Der geht zurück auf Sant Jordi, den Schutzheiligen von Katalonien. Dieser war ein edler Ritter, der einst einen bösen Drachen bekämpfte, der zuvor mit Vorliebe junge Mädchen fraß. Das Blut des toten Drachens wurde zu einer Rose. Wem die Geschichte bekannt vorkommt, der hat Recht, denn Jordi ist niemand anderer als der bei uns bekannte heilige Georg, der Drachentöter.

Gleichzeitig ist der 22. April der Todestag des spanischen Dichters Miguel de Cervantes, berühmt geworden vor allem durch seinen Roman „Don Quichote“. Beides zusammen ergibt als Symbol ein Buch und eine Rose. Eine Frau erhält heute vom Partner eine Rose und ein Mann ein Buch. Zumal 1995 die UNESCO den Tag – unabhängig von der Geschichte – zum Welttag des Buches erklärt hat – día del libro. Und der wird international gefeiert. So auch auf Mallorca.

Beispielsweise hat das hiesige Kulturinstitut in Zusammenarbeit mit dem Dolmen Verlag anlässlich des Buch-Tags einen Comic veröffentlicht, der die 25 wichtigsten Persönlichkeiten der Balearen präsentiert. Dazu gehören historische Persönlichkeiten wie König Jaume I (Jakob von Aragon), der 1229 die Insel von den Arabern zurück erobert hat , aber auch moderne Schriftsteller wie der erst 2009 verstorbene Baltasar Porcel („Verstorbene unter Mandelbäumen“). Die Bibliothek in Palma initiiert das sogenannte Bookcrossing. Dabei werden Bücher an verschiedenen Stellen der Stadt ausgelegt, man kann sie mitnehmen und nach dem Lesen wieder an anderer Stelle „liegenlassen“ – eine Art Bibliothek der Straße. Zudem findet im Kulturzentrum Misericordia eine Buchmesse statt, Bücherstände gibt es überall auf den Straßen, z.B. das Museum Es Baluard verkauft Bücher zu ermäßigten Preisen direkt vor dem El Corte Ingles auf der Avenida Jaime III. Auch wer Autogramme von bekannten Autoren möchte, ist hier richtig.

Weitere Aktionen zum Tag des Buchs finden beispielsweise in Artà, Lloseta, Manacor, Can Picafort oder Pollenca statt. Darunter finden sich Preisverleihungen, Präsentationen oder auch Buchtausch-Events.

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide