Die alte Mole in Palma wird schöner

Der Gewinner-Entwurf von 2010

Die Mole gegenüber der alten Handelsbörse la Llonja soll schöner werden. Seit langem schon steht das Fischrestaurant La Lubina leer, nun soll es abgerissen werden. Und mit ihm die angrenzenden Gebäude auf der Mole. Denn es gibt Ideen für einen modernen Neubeginn. 8-12 Millionen Euro sollen investiert werden, was nicht gerade viel ist, wenn man an einen „Umbau“ denkt. Gebaut werden soll zweistöckig mit einem begehbaren Dach. Entstehen soll auf der Gesamtfläche von circa 1.500 qm u.a. ein neues Restaurant mit circa 500 qm Fläche, Ladenlokalen, Büroräumen, eine Aussichtsplattform sowie neue Liegeplätze im Hafen. Das Ganze soll in circa zwei Jahren fertig sein. Baufirma ist Amarres Deportivos, die den Umgestaltungswettbewerb, der vor zwei Jahren ausgeschrieben wurde, gewonnen hatte.

Schwerpunkt wird der Ausbau neuer Liegeplätze sein. Über 20 Stück sind geplant, die meisten für Yachten bis 25 Meter Länge, einige Plätze werden größer ausgebaut, da können dann Boote mit 70 Meter anlegen.

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide