Internationales Film-Festival Mare Mostra

Der Film Sharkwater von Rob Stewart (2007)

Filme, die mit dem Meer zu tun haben, sind ab Dienstag bis zum Samstag, 12. Mai im Es Baluard in Palma zu sehen: „Mare Mostra“ – das erste „Ocean Internationale Film Festival“ heißt das Film-Festival und es ist das Erste seiner Art. Von Dokumentation bis Fiktion ist alles rund um und in der faszinierenden Welt des Meeres zu sehen. Es gibt verschiedene Bereiche, die die Filme unterteilen: Meer und Wissenschaft, Meer und Aktionismus, Meer und Sport, Meer und kommerzieller Film, Meer und Gastronomie sowie MareMonstruo. Letzteres bezieht sich auf wahrhaft monströse Horrorfilme mit Todeskrabben und tödlichen Quallen, die im Außenbereich des Baluard projeziert werden, begleitet von einem DJ und einer Bar, an der man Getränke kaufen kann. Der Eintritt ist sensationellerweise gratis.

Film Oceanos von Jacques Perrin (2009)

Highlights des attraktiven Programms sind sicherlich „Selkirk“, ein Animationsfilm, der auf dem Festival seine spanische Premiere feiert sowie „Tsunami & the Cherry Blossom“ über den Tsunami 2011 in Japan. Im Film „Sharkwater“ geht es um Haifisch-Jagd in Mittelamerika (der kanadische Film bekam 31 internationale Preise!), „Percebeiros“ zeigt Muscheltaucher, „El Bulli: Cooking in Process“ gibt Einblick in die Kochwelt des Starkochs Ferran Adrià.

Weitere Informationen findet man auf der Website des Festivals: www.maremostra.com/

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide