Schönes aus Ton: Fira del Fang in Marratxi

Fira del Fang, Foto: Zender

Alles neu macht der Mai! Dieses alte Sprichwort gilt auch für die 28. Tonwarenmesse in Marratxi – die „Fira del Fang“. Denn sie wird, anders als in den vergangenen Jahren, nicht mehr im März, sondern vom 12. Mai bis 20. Mai veranstaltet. Der Grund ist naheliegend – das Wetter im März ist unberechenbarer. Und auch der Standort hat sich geändert. Diesmal findet alles vor der Kirche Sant Marçal im Stadtteil Sa Cabaneta statt.

Es gibt drei Bereiche: Zum einen wird die Tradition des Töpferhandwerks gewürdigt, mit einer Ausstellung präsentiert sich die örtliche Keramikschule, inklusive der Stücke, die den diesjährigen Keramikpreis „Premio Benet Mas“ gewonnen haben. Und natürlich gibt es die Verkaufsstände der 28 Firmen, die an der Messe teilnehmen. 13 davon sind auf Mallorca beheimatet, der Rest kommt von anderen Inseln bzw. dem Festland. Eine schöne Gelegenheit, sich mit dekorativen, aber auch praktischen Dingen aus Ton zu versorgen.

Parallel kann man im „Museu del Fang“ die Exponate der „4. Bienal Internacional de Ceràmica de Marratxi“ bewundern. Bei diesem Wettbewerb hatten 317 Keramiker aus verschiedenen Ländern ihre Arbeiten eingereicht, die Israelin Simcha Even-Chen gewann den mit immerhin 6.000 Euro dotierten ersten Preis. Zu sehen sind Stücke der 25 Erstplatzierten.

Ein kleiner Minizug verbindet im Stundentakt (am Wochenende im 10-Minuten-Takt) die verschiedenen Ausstellungsgelände miteinander und macht auch an diversen Töpferwerkstätten Halt. Geboten werden zudem Töpfervorführungen, Folkloretänze, Gegantes (Riesenpuppen) sowie Konzerte mit Dudelsackpfeifern (xeremiers), Trommlern oder der Ortsband. Das gesamte Programm findet sich auf der Homepage des Dorfs: www.marratxi.es

Geöffnet ist die Messe von 10-20.30 Uhr, das Museum von 10-13.30 Uhr bzw. 16-20.30 Uhr, am Wochenende durchgehend.

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide