Stille Örtchen für Palma

Foto: Holger Raukamp, pixelio.de

Erstaunlich. Da sitzen Gremien ewig zusammen, um endlich etwas zu beschließen, was viele Palma-Besucher schon seit langem beschäftigt: Die Toiletten-Frage. Bislang suchte man verzweifelt unterirdische Parkhäuser auf, ging zu C&A, El Corte Ingles oder in Lokale, was die Bar- und Restaurantbesitzer nicht wirklich prickelnd finden.

Doch nun haben die Stadtoberen ein Einsehen. Zwar wird in fast allen Bereichen gespart, gekürzt, reduziert, doch für sechs moderne, behindertengerechte und sich selbst reinigende öffentliche Toiletten werden tatsächlich circa 430.000 Euro ausgegeben – exakt sind es 331.228,81 Euros (!) für Kauf und Aufstellung, den Rest des Geldes benötigt die regelmäßige Wartung. Gestartet wird allerdings erst im Herbst. Für Nutzer werden die stillen Örtchen übrigens kostenlos sein. Die geplanten Locations sind die Pl. Espana und der Parc de la Mar unterhalb der Kathedrale (dort werden jeweils zwei Toilettenhäuschen stehen) sowie die Avda. Roma (am Ende der Rambla), die Pl. Mercat, die Calle Santo Domingo und die Avda. Antoni Maura. Alle sind für Männlein und Weiblein gleichermaßen nutzbar.

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide