Die Story: Das Palma Aquarium

Das Palma Aquarium: Der Tunnel beim “Gran Azul”

2007 wurde auf Mallorca eine ganz besondere Attraktion eröffnet: das Palma Aquarium, Teil des weltweit operierenden Unternehmens Coral World mit Standorten in Israel, Hawaii und Australien. 2008 wurde der Besitzer Benjamin Kahn, Sohn des Gründers Morris Kahn, vom Time Magazine mit dem Titel „Heroes of the Environment“ für seinen großartigen ökologischen Einsatz ausgezeichnet.

Auf Mallorca, dem vierten Standort von Coral World, eröffnet sich dem Besucher eine faszinierende Welt des Meeres und nur ca. 300 Meter vom selbigen entfernt bei Can Pastilla gelegen. Über 55 Aquarien sind mit circa 5 Millionen Litern Salzwasser gefüllt, repräsentieren detailgenau die verschiedenen Ökosysteme der Meere und beherbergen nahezu unzählige Fisch- und Korallenarten. Insgesamt sind es mehr als 700 unterschiedliche Arten mit 8.000 Lebewesen, allesamt typische Vertreter des Mittelmeers, aber auch des Indischen Ozeans, des Atlantiks und des Pazifiks.

Impression aus dem Palma Aquarium

Frei nach dem Motto „man muss etwas kennen, um es zu schätzen und etwas schätzen, um es zu schützen“, verfolgt das mallorquinische Aquarium ein fundamentales Ziel: Das Verständnis für die Ökologie und die Bewunderung für die Schönheit der Unterwasserwelt zu fördern. Insofern erscheint es nur logisch, dass beispielsweise in einem speziellen Raum mit eindringlichen Dokumenten und Beispielen auf die Bedrohung des Tunfischs hingewiesen wird, für dessen Erhalt sich das Palma Aquarium schon lange mit diversen Aktionen einsetzt.

Absolutes Highlight des Aquariums, für dessen Besuch (inklusive Außenzonen, Gärten und Dschungel) man locker drei, besser vier Stunden einkalkulieren sollte, ist das „Gran Azul“-Becken. Mit 8,50 Meter Tiefe, 35 Meter Breite und 25 Meter Länge ist es das größte Becken Europas mit immerhin 8 Haien und 1.000 anderen Fischen. Verschiedene großflächige Panoramascheiben auf diversen Ebenen erlauben den Blick darauf, der den Besucher gefangen nimmt. Ein spektakuläres Erlebnis, dass durch einen Tauchgang noch gekrönt werden kann – sofern man einen gültigen Tauchschein vorweist. Für Kinder (und Erwachsene) wäre auch ein Tauchgang mit Rochen in deren Spezialbecken möglich.

 

Hai-Sitting

Wer tierliebe Kinder hat, sollte ihnen unbedingt eine Nacht mit den Haien gönnen. Denn für 50 Euro können sie unter dem Motto „Hai-Sitter“ vor dem großen Becken liegend eine Nacht im Kreise anderer Kinder (6-16 Jahre) verbringen. Inklusive ist das Abendessen, ein Frühstück, ein abwechslungsreiches Programm mit Malaktionen und Geschichten sowie natürlich die kompetente Betreuung. Beginn ist um 19.30 Uhr, das Ende am folgenden Tag um 11 Uhr. Sicherlich eine Nacht, die ihr Kind nicht so schnell vergessen wird. Möglich ist dies jeweils am letzten Freitag im Monat oder auf Anfrage.

Und schließlich gibt es aktuell ein besonderes Angebot an jedem Donnerstagabend im Juli und August für Gourmets: Sie können in kleiner Runde vor dem Becken sitzend dinieren! Für 80 Euro erhalten Sie ein gehobenes mediterranes Dreigang-Menü (keine Haifischflossensuppe…), die begleitenden Weine, Sekt, Kaffee und eine kleine Führung. Auch hier besteht für Gruppen die Möglichkeit, dies an anderen Abenden zu zelebrieren.

Dinieren mit Haien

Apropos: Wer schon im Voraus weiß, dass er sich dieses Erlebnis mehrmals im Jahr gönnen will – das Sitzen vor dem großen Becken wirkt extrem beruhigend und ist besser und aufregender als jedes Fernsehprogramm – der sollte sich den sogenannten “Ocean Pass” kaufen. Denn für 40 Euro (Kinder 28 Euro) kann man ein Jahr lang so oft man will ins Aquarium und erhält im Restaurant, im Shop und bei den Aktionen Rabatte, und auch Begleitpersonen können reduzierte Eintrittskarten kaufen. Bei einem normalen Eintrittspreis von 16,50 Euro für Residenten (21,50 Euro für Nicht-Residenten) amortisiert sich der Pass schon beim dritten Besuch!

Öffnungszeiten: das ganjährig geöffnete Aquarium (also 365 Tage!) ist jetzt im Sommer von 9.30 bis 18.30 Uhr geöffnet (letzter Einlass um 17 Uhr), vom 1. November bis 31. März von 10 Uhr bis 16.30 Uhr (letzter Einlass um 15 Uhr). Infos unter Tel. 902 702 902, www.palmaaquarium.com

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide