Weinfest in Binissalem

Impression Weinfest Binissalem, Foto: Zender

Wer lieber Wein statt Bier trinkt, der ist auf dem großen Weinfest in Binissalem gut aufgehoben, dass sich noch bis zum 30. September hinzieht. Die Zone rund um Binissalem gilt als eine der traditionsreichsten Weinanbauregionen von Mallorca, kein Wunder, dass das Weinfest, die „Festa des Vermar“, in diesem Jahr denn auch schon zum 48. mal stattfindet.

Am Sonntag, 23.9., findet um 17.30 Uhr auf dem Kirchplatz im Zentrum der Wettbewerb im Weintraubentreten statt. Dienstag gibt es ab 19.30 Uhr auf dem Schulhof Folkloretänze aus aller Welt. Mittwoch findet auf dem gleichen Platz eine „Multikulturelle Küchenmesse“ statt. Zur Einstimmung wird ab 20 Uhr auf dem Kirchplatz getanzt. Donnerstag findet ab 18 Uhr ein 8km-Rundlauf größtenteils durch Weinberge statt (ab Bodega Jose Luis Ferrer). Abends gibt es das traditionelle Fideua-Essen (Nudelessen) plus Musik im Restaurant Ca’n Arabi, Teller und Besteck wird traditionell mitgebracht. Tickets kann man sich schon an den Tagen zuvor im Rathaus besorgen (www.ajbinissalem.net). Erfahrungsgemäß ist diese Veranstaltung aber recht überlaufen und lediglich etwas für Hardcore-Fans… Eine Alternative dazu bietet – ebenfalls ab 21 Uhr – eine Tapas-Route durch die Lokale von Binissalem.

Freitagabend ab 20.30 Uhr gibt es das legendäre „sopar a la fresca“ – das Essen im Freien. Hier sollte man Freunde in Binissalem haben, die einen dazu einladen, da alle Tische auf den Straßen fest in privater Hand sind. Lediglich einige Restaurants sind ebenfalls integriert. Nachts gibt es den Feuerlauf mit den Teufeln auf dem Kirchplatz.

Samstag erfolgt der Höhepunkt: der festliche Umzug der geschmückten Erntewagen samt Musikgruppen (ab 17 Uhr). Jung und alt in Tracht. Parallel dazu wird ab 18 Uhr eine Weinmesse im Parc de la Rectoria eröffnet mit Bodegas der Region (18-22 Uhr, am Sonntag 11-14 Uhr und 17-20 Uhr). In der Nacht spielen auf dem Kirchplatz lokale Gruppen. Den Abschluss bilden am Sonntag, 30. September, die Xeremiers (Dudelsackspieler), die sich ab 10.15 Uhr zusammen mit den Gegantes (Riesenfiguren) und den Erntebeteiligten vor dem Rathaus versammeln. Danach geht es wieder zum Kirchplatz, dort wird der junge Wein präsentiert, den man ab 16.30 Uhr probieren kann und die Gegantes tanzen dazu. Hinzu kommen diverse Ausstellungen und viele andere Aktivitäten.

Empfehlenswert ist eine Anreise mit dem Zug, der an den wichtigsten Tagen (Donnerstag, Freitag, Samstag) häufiger und vor allem länger verkehrt. So gibt es in der Nacht Züge um Mitternacht, um 1.30 Uhr und um 3 Uhr… Bitte vorab informieren: www.tib.org, Tel. 971 177 777

 

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide