Sonne, Strand und Internet

artikelbild-wifi-680x384

Früher hieß es am Strand liegen und Zeitung oder ein Buch lesen, heute heißt es am Strand liegen und surfen. Die digitale Welt macht auch vor Mallorcas Stränden nicht halt. Man kann sich über Neuigkeiten informieren oder über soziale Netzwerke eine Nachricht an die Liebsten zu Hause schicken. Um in Erfahrung zu bringen, wo sich die nächstgelegene WLAN-Zone (zona wifi) befindet, besucht man daher am besten die Seite des Unternehmens: www.islawifi.com.

Die mallorquinische Regierung plant in Zusammenarbeit mit den hiesigen Telekommunikations Anbietern den Ausbau des WLAN Netzes an den beliebtesten Stränden Mallorcas. Hierfür will man zukünftig weitere 235.000 € investieren.

Unter der Leitung der Regierung sollen Breitbandverbindungen bis 2020 für ein nachhaltiges und integratives Wachstum zur Förderung des sozialen und territorialen Zusammenhaltes sorgen.

Vorrang erhalten die folgenden Küstengebiete und deren Strände: 

Magaluf, Cala Millor, Cala Bona, Illetes, Cala Major, Playa d’en Repic (Sóller) aufgeführt abzudecken , Port d’Alcudia, Cala Fons, Strände von Son Bou, Arenal d’en Castell, Cala Galdana, Playa d’en Bossa, Ses Salines.

Der Vorstandsvorsitzende Antoni Mateos betont: „Mit diesen Initiativen, bieten wir mehr Geschwindigkeit und Komfort für unsere Bewohner, für den Tourismus und die Verbindung mit dem Internet in ländlichen Gebieten“.


rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide