10.000 € Strafe – Verschärfter Jugendschutz bei Stierkämpfen in Palma

artikelbild-anti-stierkampf-680x384

Das Rathaus in Palma macht ernst, man beabsichtigt nun die Strafen von 1.100 Euro auf 10.000 Euro anzuheben, wenn in Rahmen von Stierkämpfen Minderjährige in der Palma Arena angetroffen werden. Dies soll auch scharf kontrolliert werden, warnte Nieves Truyol, Stadtrat für Umwelt, Landwirtschaft und Tierschutz. Truyol fügte hinzu, „dass man Minderjährige nicht dem traurigen Schauspiel von Tiermissbrauch aussetzen darf“.

Zuwiederhandlungen werden den Veranstaltern künftig also dementsprechend teuer zu stehen kommen. Ziel ist es, den Stierkampf gänzlich zu verbannen, „alle Personen und Aktivitäten müssen dem Gesetz folgen, man kann man nicht tolerant gegenüber denjenigen sein, die eine Show aus dem Tiermissbrauch machen“, warnte Truyol und meint noch abschliessend „Tierqualen sind kein Kulturgut“. Mallorca Trend meint, Recht hat der Mann!

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide