Erhöhte Luftverschmutzung

artikelbild-luftverschmutzung-680x384

Die Umweltschutz Organistation „Ecologistas en Acción“ vermeldet in deren Jahresbericht, daß die Luftverschmutzung auf den Balearen höher ist, als die von der WHO als ausreichend empfohlenen Werte.  13 Prozent der Inselbewohner also ca.  150.000 Personen leben in Bereichen, welche die gesetzlichen Grenzwerte in Spanien überschreiten. Dafür verantwortlich sind maßgeblich der Autoverkehr, die Schifffahrt und das Kraftwerk der Stromversorger.

Allerdings ist Ozon der am meisten in den 20 Messstationen gemessene Schadstoff, der sich außerdem bodennah ausbreitet und damit auch die Vegetation nachhaltig schädigt, davon sind alle Balearen Inseln gleichermaßen betroffen. In dem Bericht der Umweltorganisation wird außerdem erwähnt, dass die Schadstoff Grenzwerte in Palma, die seit 2012 Rückläufig waren, nun wieder deutlich gestiegen sind.

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide