Legale Ferienvermietung durch Registrierung

artikelbild-sundown-680x384

Um der illegalen Ferienvermietung entgegen zu wirken, plant die Balearenregierung die Zusammenarbeit mit Online-Portalen und Reisebüros, dies erklärt der Generaldirektor für Tourismus, Pilar Carbonell. Dazu hat das Ministerium bereits Kontakt mit Portalen wie zum Beispiel Booking.com und Airbnb.com aufgenommen. Dabei sollen dann zukünftig nur noch von den Behörden offiziell registrierte Ferienobjekte angeboten werden dürfen. Ob auch deutsche Anbieter wie der Marktführer Fewo-direkt kontaktiert wurden und ob diese dann auch derart kooperativ sind, ist nicht bekannt.

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide