Palma kassierte für 252.000 € Knöllchen von den Touristen

artikelbild-verkehr-680x384

Das Rathaus von Palma erteilte 2015 Geldbußen in Höhe von 252.000 € für ausländische Verkehrssünder, das sind 3,7 Prozent mehr als im Vorjahr , da waren es ’nur‘ 243.000 €. Für die Eintreibung der Gelder im Ausland hat das Rathaus ein externes Unternehmen beauftragt, daher dauert es immer eine Zeit bis die Gelder gutgeschrieben werden.

Für 2016 prognostiziert man einen Anstieg, da die Saison in diesem Jahr besonders gut war, rund 70.000 Mietwagen wurden gebucht. Die meisten Touristen fuhren damit in ihrem Urlaub mindestens einmal nach Palma.

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide