Feuerbakterium wir eingedämmt

Aktuell gibt es auf Mallorca ca. 100 Bäume und Pflanzen, die nachweislich von dem Feuerbakterium (Xylella fastidiosa) befallen sind. Das balearische Landwirtschaftsministerium hat deren Vernichtung angeordnet, so wie dies eine EU-Regelung zum Schutz vor Ausbreitung des Feuerbakterium vorsieht. Nach Angaben des Generaldirektor des Landwirtschaftsministeriums der Balearen, Mateu Ginard, werden zurzeit alle Anforderungen aus Brüssel angewendet, um das Problem in den Griff zu bekommen. Die betroffenen Landwirte und Gärtner werden dafür entsprechend entschädigt. Auf verschärfte Maßnahmen, nämlich alle Pflanzen und Bäume im Umkreis von 100 Metern zu vernichten, wird vorerst verzichtet. Dies würde sich extrem auswirken und könnte im Extremfall ca. 350 Hektar auf den Inseln betreffen. Eine Expertenkommission aus Madrid wird die Maßnahmen gegen die Verbreitung künftig genau überwachen.

rfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-sliderfwbs-slide